Hochzeitsgästebuch der etwas anderen Art

An diesem Buch habe ich mich jetzt wirklich lange aufgehalten. Schliesslich war die Hochzeit ja schon im August letzten Jahres. Aber es sollte auch etwas besonderes werden und mit dem Einband meines ersten Hochzeits-Gästebuches war ich im Nachhinein nicht mehr so richtig zufrieden. Da hatte ich den Einschlag komplett mit weißem Leinen gemacht. Das sieht zwar schön aus, aber man sieht doch nie direkt wo jetzt vorne und hinten und oben und unten ist X-D.
Also musste jetzt eine neue Idee her, und zwar ne gute.

Hochzeitsgästebuch mit Halbgewebeeinband

Hochzeitsgästebuch mit Halbgewebeeinband

Es ist dann ein Halbgewebeeinband geworden. Das Bild ist mit Pitt Stiften von Faber Castell gezeichnet und mit Mondeluz Aquarellstiften koloriert. Auf der Rückseite des Buches ist noch ein kleines Herzchen gezeichnet. Das Papier ist mit seidenmattem Klarlack geschützt.
Hochzeitsgästebuch, die Seiten mit den Fragen sind auf farbigem Papier

Hochzeitsgästebuch, die Seiten mit den Fragen sind auf farbigem Papier

Der Buchblock ist aus einzelnen Frageheftchen gebunden, die auf der Hochzeitsfeier auslagen. Was das für Heftchen waren und wie sie aussahen hatte ich hier schonmal gezeigt.
Auf den ersten Seiten findet sich nochmal das Zitat, das auch die Einladungskarten zierte ausserdem ist noch platz für Fotos von der Trauung.

Auf den ersten Seiten findet sich nochmal das Zitat, das auch die Einladungskarten zierte, ausserdem ist noch platz für Fotos von der Trauung.

Das Buch hat ausserdem vorne noch einige leere Seiten, auf denen noch Fotos von der Trauung platz finden können.
Ja und diesmal gefällt es mir wirklich richtig gut, ich denke das ist ein schönes Hochzeitsandenken in dem die beiden bestimmt noch das ein oder andere Mal drin blättern und lustige Erinnerungen nachlesen werden. 🙂

2 thoughts on “Hochzeitsgästebuch der etwas anderen Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.