Hochzeitsandenken

Ich habe es einfach nicht so mit Gästebüchern. Wenn man dann davor steht und was schönes eintragen soll fällt einem per se genau dann sowieso nichts ein. Also gab es bei uns auch kein klassisches Gästebuch in diesem Sinne. Wir hatten einen „Gästebaum“ (wie bereits in diesem Post vorgestellt) und wir hatten 10 kleine Heftchen, jedes mit einer anderen, mehr oder weniger ernst gemeinten Frage vornedrauf. So dass jeder der gerne wollte auch irgendwo seinen Senf dazu beitragen konnte ohne irgendeinen Spruch aus dem Hut zaubern zu müssen. Die Fragen reichten dabei von „Was ging Dir während der Trauung durch den Kopf?“ bis hin zu „Welche gemeinsamen Hobbies sollten wir aufnehmen?“

Diese Heftchen habe ich dann mit Fotos unserer Gäste versehen, ein paar einleitende Seiten zur Trauung ergänzt und das ganze als mit einem weißen Leineneinband gebunden. Ich kann nur sagen es macht Spaß durch die Einträge zu blättern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.