Eine Pamperstorte bauen

Da es in unserem Freundeskreis kürzlich mehrmals Nachwuchs gab tat sich die Frage auf, was man denn als kleines Geschenk zur Geburt überreichen könnte. Das erste was mir da in den Sinn kam war tatsächlich eine Pamperstorte. Ich weiß gar nicht wieso, vermutlich mal irgendwo gesehen und für großartig befunden und *plopp* da war sie wieder 🙂
Also war dies die Gelegenheit mal eine zu bauen. Zunächst nur eine, und kaum zwei Wochen später dann noch eine 😀
Beim ersten Mal war es eine ganz schöne Fummelei, bei der zweiten hatte ich den dreh dann schon besser raus. Und wie das geht möchte ich hier mal kurz zeigen.
Tutorial

Für eine Torte benötigt man:

  • 2 Packungen Pampers á 26 Stück (weniger darfs definitiv nicht sein.. mehr geht immer 😉 )
  • stabile Pappe etwa Tellergroß
  • eine große Flasche mit bspw. Baby-Shampoo oder ähnlichem
  • Ein Stofftier als Topper und diverse Kleinigkeiten zum verzieren
  • Geschenkband, etwa 5m
  • Folie zum einpacken
  • Gummibänder, reichlich!!!
  • Tacker

Dann kann es auch schon losgehen.
TutorialPamperstorte_1-3

  1. Mit einem Teller einen Kreis auf die Pappe zeichnen und ausschneiden. Das muss nichts exaktes sein, man sieht die Pappe nachher nicht mehr, sie ist nur da, um die Torte stabil und transportierbar zu machen. Mittig darauf kommt die große Flasche Baby-Shampoo und direkt ein Gummiband darum.
    Dann die Pampers einzeln einrollen, ebenfalls mit einem Gummi fixieren und unter das Gummiband, das schon um die Flasche war schieben. Wenn zwei Reihen gerollter Pampers an der Flasche fixiert sind, dann ist diese Etage erstmal fertig. Jetzt sollte der Kartonboden auch nicht mehr zu sehr überstehen, zur Not nochmal ein wenig kleiner schneiden. Bis zu einem halben cm ist aber noch okay, das verschwindet dann bei Schritt 6.
  2. Genauso wie schon bei der ersten ebene werden wieder einzelne gerollte Pampers mit einem Gummiband an der Flasche fixiert. Für diese Ebene reicht eine Reihe und dann geht es auch schon weiter mit der obersten ebene.
  3. Weil hier meist nur noch der Flaschenkopf aus der Torte ragt, lassen sich die Pampers nicht mehr so schön einfach an der Flasche fixieren. Deshalb habe ich hier einfach 5-6 gerollte Pampers mit einem Gummi zusammen gebunden und diese dann quasi oben auf den Flaschenkopf drauf gesteckt. In die Lücke die sich über dem Flaschenkopf bildet kommt dann direkt das Stofftier, das als Torten-Topper vorgesehen war, damit ist auch diese Etage stabil.

TutorialPamperstorte_4-6

  1. Angefangen mit der Obersten Ebene werden jetzt noch zusätzliche Pampers flach (nicht aufgerollt) aussen als Abschluss hinter dem Gummiband fixiert.
  2. Dann kann mit dem Geschenkband eine Schleife um jede Ebene gebunden werden. Die Gummibänder dürfen ruhig bleiben, die verschwinden ja unter den Bändern. Und jetzt darf die Torte endlich mit den vielen tollen Kleinigkeiten dekoriert werden.
  3. Ein kleines i-Tüpfelchen ist die Folie zum Schluss. Hier ist ein Tacker wirklich Gold wert. Also Torte mittig auf die Folie gestellt und oben mittig zusammengetackert, dann kann man problemlos die Folie in Ruhe so raffen, dass es hübsch aussieht, und Schleifchen drum machen. Die Seiten hab ich auch kurzer Hand getackert 🙂
    Tadaa! Fertig ist die Pamperstorte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.