Alles neu macht der … Mai? Ach egal.

Ich hatte mir ja vorgenommen mich ein wenig mehr mit meinem Blog zu befassen und an dem alten Layout hatte ich mich schon eine ganze Weile satt gesehen, also gibt es jetzt den Blog in neuem Gewand und mit neuem Namen. Ausserdem auch mal einen ersten Rückblick-post, die ich auf anderen Blogs wirklich gerne lese.

Gelesen „Seelen“ von Stephenie Meyer. Leider komme ich ja viel zu selten zum Lesen, aber wenn ich dann mal ein Buch in die Finger bekomme, das mich fesselt, dann kann ich es nicht mehr aus der Hand legen bevor ich es durch habe. Das ist mir zuletzt mit den Tributen von Panem passiert und jetzt bei diesem Buch. Das Buch ist spannend vom ersten bis zum letzten Satz.
Es ist ein Science Fiction Roman. Und eine Liebesgeschichte. Aber vor allem geht es ums (über)Leben und darum was es bedeutet ein Mensch zu sein.

„Du kannst nicht wissen, wieviel Zeit uns noch bleibt. Du weißt nicht ob wir sie am Besten in Monaten, Tagen oder Stunden zählen sollten.“

„Vielleicht gab es auf diesem Planeten keine Freude, ohne dass einem zum Ausgleich anhand irgendeiner unbekannten Skala die entsprechende Menge an Schmerz zugewiesen wurde.“

Sonnenaufgang an der Ruhr Winterleuchten im Westfalenpark ADAC Supercross

Besucht Das Winterleuchten im Westfalenpark. Gleich dreimal, weils so schön zu fotografieren war :-D. Und wie (fast) jedes Jahr die ADAC Supercross Veranstaltung. Sonst guck ich ja nicht so gerne Sport, aber hey hier fahren Moppeds!! 🙂 Und spätestens die Sprünge am Ende sind immer wieder der Hammer.

Geschaut Wenn Träume fliegen lernen (Finding Neverland). Ein wunderschöner, phantasievoller, mit sehr viel Liebe inszenierter Film darüber wie James M. Barrie Nimmerland ergefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.